Showing 1 of 1

Ein besorgter und überforderter Bürger fordert angesichts der Anschläge auf Flüchtlinge in Deutschland von den deutschen Politikern die Durchsetzung unserer Rechtsordnung.

Sehr geehrte Bundeskanzlerin Angela Merkel, liebe Vertreter.Innen der Bundesregierung,

mit Verlaub, ich bin entsetzt! Wann hatte unsere Bundesrepublik Deutschland zuletzt eine derart schreckliche Bilanz aufzuweisen?

Seit Beginn des Jahres 2015 sind 254 Vorfälle von rechter Hetze und Gewalttaten gegenüber Flüchtlingen, deren Schutzunterkünfte, etc. zu verzeichnen. Und die An- und Übergriffe nehmen kein Ende. Diese Anschläge sind feige, schrecklich und zeugen von einer abscheulichen Seite Deutschlands, die wir nicht hinnehmen dürfen. In Freital wurde ein Sprengstoffanschlag auf das Auto eines Politikers verübt, der sich für Flüchtlinge einsetzt. Am Wochenende haben in Brandenburg an der Havel Unbekannte versucht, die Wohnung einer Flüchtlingsfamilie in Brandt zu stecken. Vier Syrer wurden in Greiz attackiert und in Dresden wurden aus einer NPD-Demonstration heraus Flüchtlingsunterstützer attackiert und verletzt. Eine detaillierte Übersicht entnehmen Sie der Chronik der Amadeu Antonio Stiftung & PRO ASYL.

Ich frage mich, wo das noch hinführen soll?

Gleichzeitig habe ich noch kaum Reaktionen des zuständigen Innenministers Thomas de Maizière vernommen. Um es in den Worten von Mely Kiyak zu sagen: „Nichts zu sagen spricht Bände. Es bedeutet, dass er sich offenbar als Innenminister nicht zuständig fühlt für die Sicherheit von Flüchtlingen.“

Müssen wir wirklich bald Forderungen an Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen stellen, um Menschen, die aus egal welchen Gründen in unsere Heimat geflüchtet sind, zu schützen? Vor unseren eigenen Mitbürgern?

Liebe Politiker.Innen, ich flehe Sie an, setzen Sie ein starkes Zeichen! Setzen Sie unsere Rechtsordnung durch und schützen Sie die Menschen, die unseren Schutz am dringendsten benötigen!

Gezeichnet, ein besorgter, überforderter Bürger!

„Lieber Leser, Sie finden auch, dass diese Gewalt gestoppt werden muss? Dann unterzeichnen Sie die Petition #ZeichenGegenHass: www.change.org/zeichengghass.

Gewalt hat in Deutschland keinen Platz – egal gegen wen! Zeigen wir, dass Deutschland ein Land ist, dass Menschen nicht mit Gewalt begegnet, sondern mit Herzlichkeit!

 

 

Kommentare

Kommentare

Share.

About Author

Akilnathan Logeswaran, geborener Münchener mit Deutsch-Tamilischen Wurzeln, ist aktives Mitglied der United Nations Associations of Austria und Gründer der Initiative Pave The Way der Deutschlandstiftung Integration, welche sich zum Ziel gesetzt hat, junge Menschen mit Zuwanderungsgeschichte in der Persönlichkeitsbildung zu unterstützen. Akil ist Alumnus der Deutschlandstiftung Integration unter Schirmherrschaft von Bundeskanzlerin Angela Merkel und in zahlreichen sozialen Vereinen und Verbänden aktiv. Er ist ehemaliger Mitarbeiter des United Nations Office for Project Services (UNOPS), sowie der United Nations Industrial Development Organization (UNIDO). Derzeit absolviert er der Doppel-Master CEMS M.Sc. in International Management an der Wirtschaftsuniversität Wien (WU) und dem Indian Institute of Management Calcutta (IIMC).

Comments are closed.

Die Integrationsblogger