Showing 1 of 1

Wie oft höre ich “Niemand ist für mich immer da, außer Allah” oder “Ich brauche Niemanden außer Allah” oder “Die Personen, die für Einen da sind, kann ich an den Fingern abzählen.”

Ich sage dazu:

„Das ist menschlich. Man kann nicht Allwissend, Allsehend oder Allhörend sein. Diese Attribute können nur Gott /Allah zugeschrieben werden.“

Wenn jemand Dich fragt, wie es Dir geht, dann bedeutet es: Die fragende Person denkt an Dich.

Niemand kann genau in dem Moment, wo Du am Boden zerstört bist, wissen und sehen wie es Dir geht, wenn die Person nicht gerade „zufällig“ zugegen ist. Gerade in diesen Momenten denken sich die Meisten “Nur Gott / Allah ist für mich da.” Sicherlich ist Er das auch, denn Allah ist Allgegenwärtig. So fühle ich diese Gegenwart, wenn ich den folgenden Vers lese:

„Euer Herr hat gesagt <Ruft Mich an, (und) ich werde euch antworten.> (Quran 40: 60, Der Koran und seine Übersetzung mit Kommentar und Anmerkungen, Ali Ünal)

Es heißt nicht, dass Deine Mitmenschen nicht für Dich da sein möchten oder es nicht sind, sie wissen Deine momentane Situation nur gerade vielleicht nicht.

Bist Du für alle da?

Hast Du Dich mal gefragt, ob Du selbst für alle da bist oder ob sich jemand vielleicht wünscht, dass Du Dich nach dem Wohlbefinden der nahestehenden Person erkundigst? Kannst Du wissen, wie es allen Menschen in Deiner Umwelt gerade geht? Kannst Du das bei allen gleichzeitig? Nein, das kannst Du nicht. Das kannst Du nur bei ein paar Personen, mit denen Du öfter in Kontakt bist, denn sie wissen mehr über Dich als manch Einer, mit denen Du nur sporadisch Kontakt hast. Und sogar die Personen, mit denen Du ständig in Kontakt bist, können nicht erahnen und wissen, wie es Dir jetzt gerade geht. Deshalb kann man die Menschen, die für uns da sind auch an den Fingern abzählen. Auch da kannst Du nicht wissen, was sich im Inneren der Person gerade abspielt und kannst vielleicht auch gerade nicht da sein, obwohl Du denkst Du bist immer da.

Sei dankbar

Deshalb sei dankbar für die paar Freunde, Familienangehörige oder einfach nur Bekannte, die nach Dir fragen und versuchen soweit es geht für Dich da zu sein. Sei nicht böse mit ihnen, wenn sie es mal nicht sind. Vielleicht haben sie selber solche Probleme, dass sie dazu nicht im Stande sind, weil sie selbst kraftlos und erschöpft sind?! Jeder Mensch hat einen anderen Charakter und verkraftet mehr oder weniger Stress. Wenn Du mehr Stress verkraftest, dann ist es schön, dass du so geduldig und standhaft bist. Aber Du solltest andere nicht an Dir selbst messen. Es heißt nicht, dass sie gleichzeitig nicht für Dich da sind. Urteile nicht zu schnell und erwarte nicht, dass jeder in der Lage ist in Dich und Deine Situation hineinzuversetzen. Oft funktioniert es so nicht, denn viele Situationen können nur verstanden werden, wenn man sie selbst durchlebt hat. Deshalb sei barmherzig mit ihnen und sag nicht sofort “Keiner ist für mich da.” Sie sind da, nur sie können sich nicht in zig Stücke reißen, um immer für alle da sein zu können. Das ist unmöglich, wie der vollkommene Markt. Du würdest es sicherlich auch nicht wollen, dass jemand um für Dich da zu sein, selber an die Grenzen ihrer / seiner eigenen Kräfte gerät, denn dann würdest Du Dich auch nicht wohl dabei fühlen.

Es ist immer jemand für Dich da

Eine Person ist allerdings immer für Dich da: Deine Mutter! Du bist ihr Fleisch und Blut! Sie hat Dich erzogen, kennt Deine Stärken und Schwächen, weiß jede Reaktion von Dir, jeden Schritt und Bewegung kann sie interpretieren und Dir dementsprechend entgegenkommen. Und auch sie kann nicht in jedem Moment sehen, hören, wissen wie es Dir geht. Und Dein Vater natürlich auch!

Erwarte nicht zu viel

Du kannst nicht erwarten, dass jeder Mensch in Deiner Umwelt genau die gleichen Fähigkeiten wie Deine Mutter hat. Das wäre Ungerecht von Dir! Sei einfach froh und dankbar für die Menschen, die sich für Dich interessieren. Das heißt sie sind für Dich da, soweit es geht und es in Ihrer Macht steht. Genieße die schöne Zeit mit ihnen, wie es möglich ist. All dieser ungerechtfertigte Groll ist sinnlose Zeitverschwendung. Befreie Dich davon und akzeptiere, dass die Menschen nicht hellsehen können und ihr Bestes geben, Du weißt es nur gerade in dem Moment nicht. Sie denken und sorgen sich um Dich insgeheim daheim, und genau das kannst Du nicht wissen.

Der siebte Sinn: Die schöne Gabe

Um so schöner ist es, wenn Deine Liebsten eine bestimmte Gabe entwickeln, sodass sie sogar Dich weder sehen noch hören brauchen, um zu wissen, wie es gerade um Dich steht. Sie haben sozusagen einen siebten Sinn, der ihnen verrät und ihnen das Gefühl gibt einfach nur da zu sein, ohne dass Du Dich äußerst. Du brauchst weder Worte noch Blicke austauschen, damit sie dies fühlen. Es ist schön solche Menschen um sich zu haben, denn dies ist ein großes Geschenk. Erwarte es aber nicht, denn Geschenke sind dafür da, um geschenkt zu werden, damit Du Dich erfreust und nicht egoistisch forderst 🙂

Sen bana güç ve nur veriyorsun. Mekanın cennet olsun inşallah. Seni çok seviyorum Güllo <3

Der Artikel erschien auch bei tatjana-rogalski.de

0%
0%
Awesome

Kommentare

Kommentare

Share.

About Author

Tatjana Rogalski

ist Co-Chefbloggerin der Integrationsblogger, hat deutschrussische und tatarische Wurzeln. 1994 ist sie nach Deutschland ausgesiedelt.
Jeder Mensch sollte Hoffnung in sich hegen, denn ohne Hoffnung ist der Untergang vorprogrammiert.
„Wenn Du nicht fliegen kannst, renne,
Wenn Du nicht rennen kannst, gehe,
Wenn Du nicht gehen kannst, krieche.
Was auch immer Du tust, Du musst weitermachen.“ (Martin Luther King)
Denn nach jeder Erschwernis, folgt die Erleichterung!
Falls die Erleichterung noch nicht eingetreten ist, dann ist es noch nicht das Ende! Sei positiv, lächle und zwar nicht erst, wenn der Sturm vorbei ist, sondern lächle ihm ins Gesicht, um ihn zu besiegen, glaube an Dich selbst und wisse, dass jeder Mensch auf seine Art und Weise einzigartig ist :)

Comments are closed.

Die Integrationsblogger