Deutsche Bahn: Bahnfahrt ins Grüne

0
Showing 1 of 1

Der Klimawandel droht immer mehr die Zukunft der Menschheit zu zerstören. Nicht zum ersten Mal treffen sich Politiker bei einer Klimakonferenz um zu besprechen wie wir unseren Platz auf diesem Planeten noch retten können. Denn eines steht fest: der Planet kommt ohne uns bestens zurecht, wir ohne ihn jedoch gar nicht! Darum haben schon viele von uns begonnen kleine aber wichtige Schritte zu unternehmen um wenigstens ein Bisschen was gegen den Klimawandel zu unternehmen. Wir trennen unseren Müll, versuchen Strom zu sparen und lassen das Auto öfter mal Zuhause stehen.

Hier in Deutschland haben wir das Glück das die Öffentlichen Verkehrsmittel zumindest in großen Städten meist recht gut sind. Bus und Straßenbahn produzieren immerhin weniger CO2 als Autos wenn genügen Menschen diese nutzen. Und die Deutsche Bahn bemüht sich schon lange immer umweltfreundlicher zu werden. Das erklärt sie auch Aktuell in einem Video welches auf YouTube zu sehen ist. Die Deutsche Bahn zeigt sich hier als sehr aktiv am Klimaschutz involviert. So hat sie in den vergangenen 10 Jahren zum Beispiel 150,000 neue Bäume anpflanzen lassen, bietet Arbeitsplätze in mehreren Umweltwichtigen Berufen, und nutzt Strohm aus immerhin 40% erneuerbarer Energien. Sie produziert heute 5 Millionen Tonnen weniger CO2 Emissionen als noch 1990, und hat sich auch in anderen Bereichen erweitert. Zum Beispiel kann man bei Ihr an immer mehr ICE-Bahnhöfen auch Fahrräder mieten und sie betreibt bereits 800 E-Autos mit erneuerbarer Energie.

Deutsche Bahn setzt sich hohe Ziele

Treu dem Slogan „Grün, Grüner, Deutsche Bahn“ will sie bis 2020 ihren Schienenverkehrslärm, im Vergleich zu 2000, halbieren. Und bis 2050 soll der Schienenverkehr zu 100% mir erneuerbarer Energie betrieben werden. Vorausgesetzt, natürlich, dass es bis dahin nicht schon zu spät ist.

Auch in anderen Bereichen hat sich die Bahn einiges vorgenommen. Mehr High-Tech soll her. Das beschreibt der Konzern im Video „DB 4.0“. Die „4“ solle hier den vierten Innovationsschub seit der Erfindung der Dampflock darstellen; die Vernetzung zwischen Internet und der Realen Welt. Die Züge der Zukunft sollen mit dem Internet verknüpft werden. Das heißt nicht nur das man in zukünftig auf dem Weg zur Arbeit über W-LAN bereits online aktiv sein kann, sondern auch das Sensoren an den Rädern der Zentrale online melden welche Schienen bearbeitet werden müssen. Durch die Digitalisierung sollen Güter effizienter transportiert werden und Menschen mehr Komfort und mehr Pünktlichkeit als je zuvor genießen. Auch das käme wohl der Umwelt zugute, wenn dann mehr Menschen öfters mit der Bahn fahren würden, und Transporte von Gütern besser mit der Bahn ankommen. Passend zu diesem Thema soll 2017 auch der ICE-4 auf die Schienen kommen. Hoffen wir, dass bei so viel Innovation und positiven Veränderungen auch die Preise erschwinglich bleiben. Sonst wird es trotz allem eher nichts mit unserer Bahnfahrt ins Grüne. Lassen wir uns überraschen!

Kommentare

Kommentare

Share.

About Author

Die Integrationsblogger

Comments are closed.

Die Integrationsblogger