Gibt es eine Alternative zu Whatsapp?

1

Erst einmal muss man wissen, wieso man Alternativen für Whatsapp sucht, falls ihr euch mit diesem Thema noch gar nicht beschäftigt habt, hier nochmal der Beitrag.

Innerhalb von Stunden verkaufte sich die App Threema im AppStore fast 500 000-mal und war nach der Nachricht vom Verkauf Whatsapps an Facebook der Hit der Woche. Schon möglich, dass Menschen Angst um ihre Daten hatten und zu Threema gewechselt sind, jedoch bleibt die Frage: Ist denn Threema eigentlich sicher und wenn ja, wie funktioniert Threema? Und wieso ist es sicherer als Whatsapp?

Nun, Threema ist eine Instant-Message App, genauso wie auch WhatsApp. Mit dieser App kann man neben Textnachrichten auch Fotos und Videos verschicken. Beide Apps sind ein Ersatz für das Verschicken kostenpflichtiger SMS und beide gibt es für die Betriebssysteme Android und IOS.

Der Unterschied zwischen Whatsapp und Threema liegt beim Versenden der Nachrichten, denn während WhatsApp immer wieder mit Sicherheitslücken auffällt , verschickt Threema die Nachrichten mit einer Ende-zu-Ende-Verschlüsselung.

Der Entwickler der App ist der Schweizer Manuel Kasper, der die NSA mit der Entwicklung einer App verärgert, die nicht einfach zu knacken ist..

Es ist für einen neuen Threema-User gar nicht so einfach zu verstehen, dass er beim Konfigurieren ein Schlüsselpaar mit dem Wischen nach der  Installation einstellen muss.

Diese Schlüsselpaare bestehen aus einem privaten und öffentlichen Schlüsseln. Der private Schlüssel wird nicht weitergegeben, jedoch wird der öffentliche verbreitet, damit man mit anderen Threema-Usern kommunizieren kann.

Somit errechnet sich beim Kommunizieren von zwei Threema Usern ein Schlüssel aus dem privaten und öffentlichen Schlüssel.

In unserem nächsten Beitrag geht es um das Verstehen des Algorithmus hinter Threema.

Stay Tuned!

_______________________________________

Quelle: Innovation & Technologie Blog

 

 

Kommentare

Kommentare

Share.

About Author

21 Jahre und studiert Informatik an der Hochschule Trier. Seit Dezember 2012 ist er Präsident des Studierendenparlaments. Missverständnisse und Trägheit machen vielleicht mehr Irrungen in der Welt als List und Bosheit. Johann Wolfgang von Goethe

1 Kommentar

Die Integrationsblogger