Showing 1 of 1

Aufgrund der positiven Resonanz zum Beitrag „Praktische Tipps für Mahdiya’s Hijab“, sowie auch Eure Anfragen und allgemein Euer Feedback, habe ich mich entschieden hin und wieder Modeblogbeiträge zu posten. Natürlich soll der Fokus weiterhin auf meinen gängigen Themen bestehen bleiben. Da möchte ich schon meine Linie bewahren. Nur ab und zu macht es auch schon mal Spaß ein wenig abzuschweifen.

Russische Mentalität und der Hijabiflair

Ich kenne es aus unserer russischen Mentalität, bzw. die russischen Frauen legen viel Wert auf ihr Äußeres. Auch vor meiner Zeit als Hijabi habe ich sehr viel Wert darauf gelegt und ich sehe für mich kein Hindernis oder Grund dies auch mit dem Hijab fortzusetzen. Da mögen viele eine andere Meinung haben und ist gut so. Ich für mich möchte diesen Weg einschlagen, ohne dabei zu übertreiben. Weniger ist dann doch viel mehr in meinen Augen und zwar mit einem gewissen Stil, mit meinem eigenen Stil. Ich hoffe ich kann Euch Mädels mit einem Touch russischen Hijabiflair inspirieren. Ich lasse mich sehr gern von Euch inspirieren, ganz egal welchen Touch es hat. Ich finde alles sehr interessant und schön. Man lernt nie aus und ehrlich gesagt, möchte ich auch gar nicht, dass es ein Ende nimmt, denn es gibt so viel zu entdecken in dieser schönen bunten Welt und es ist einfach viel zu spannend, sodass ich es nicht mehr missen möchte.

Ich möchte Euch danken

Umso dankbarer bin ich, dass es Euch gibt. Ihr seid es, die mich in Bezug auf den Blog vorantreiben und Ihr seid dafür verantwortlich, dass es mir doppelt soviel Spaß macht. Ihr seid für mich genauso eine Bereicherung, wie ich für einige von Euch, wie ich mit der Zeit feststellen konnte.

Ich freue mich über Kritik und Anregung, denn nur so können wir voneinander lernen.

Und nun viel Spaß beim Stöbern…

Mein Lookbook

© Tatjana Rogalski (Blazer: H & M, Jeans: Esprit, Kopftuch & Halstuch: Primark)

© Tatjana Rogalski

© Tatjana Rogalski

© Tatjana Rogalski Kleid: Primark, Schal: Esprit

© Tatjana Rogalski

© Tatjana Rogalski

© Tatjana Rogalski Ohrringe: Tchibo, Ring: Jette Joop

© Tatjana Rogalski Kaftan: ZARA, Schal: H & M

© Tatjana Rogalski

© Tatjana Rogalski Pullover: Vero Moda, Jeans & Schal: Esprit, Schuhe: Michael Kors, Bag: Liebeskind

© Tatjana Rogalski Jeans: Esprit, Oberteil & Schal: ZARA, Kopftuch: Primark, Brille: MASCA

© Tatjana Rogalski

© Tatjana Rogalski

© Tatjana Rogalski Und hier ist noch mal einen andere Kombination mit dem Kaftan von ZARA Schal: Kapali Carsi Türkei (Istanbul), Hose & Kopftuch: Esprit, Stiefel: Pour Andrè, Bag: Michael Kors

© Tatjana Rogalski

Dieser Beitrag erschien bei tatjana-rogalski.de und Huffingtonpost Deutschland

 

Kommentare

Kommentare

Share.

About Author

Tatjana Rogalski

ist Co-Chefbloggerin der Integrationsblogger, hat deutschrussische und tatarische Wurzeln. 1994 ist sie nach Deutschland ausgesiedelt. Jeder Mensch sollte Hoffnung in sich hegen, denn ohne Hoffnung ist der Untergang vorprogrammiert. "Wenn Du nicht fliegen kannst, renne, Wenn Du nicht rennen kannst, gehe, Wenn Du nicht gehen kannst, krieche. Was auch immer Du tust, Du musst weitermachen." (Martin Luther King) Denn nach jeder Erschwernis, folgt die Erleichterung! Falls die Erleichterung noch nicht eingetreten ist, dann ist es noch nicht das Ende! Sei positiv, lächle und zwar nicht erst, wenn der Sturm vorbei ist, sondern lächle ihm ins Gesicht, um ihn zu besiegen, glaube an Dich selbst und wisse, dass jeder Mensch auf seine Art und Weise einzigartig ist :)

Comments are closed.

Die Integrationsblogger