Showing 1 of 1

Bildquelle: Pixabay  | CC0 Public Domain | 7raysmarketing

Dass ich ein Öko-Freak bin, brauche ich an dieser Stelle nicht erwähnen. Nun, diese Leidenschaft macht auch insbesondere vor meinem Hijab nicht halt.

Die Kraut hat viele besondere Eigenschaften, die leider nicht oft erwähnt werden und auch nicht in Maßen bekannt sind. Ich habe mich vor einer weile darüber informiert und auch viele Produkte getestet.

Diesmal habe ich bei der Firma Hanfprodukte.de nachgefragt, inwiefern diese auf dem die Nachhaltigkeit unterstützt und habe diese Antwort erhalten:

Guten Tag Frau Rogalski,

danke für Ihr Interesse an unseren Produkten, sehr gerne beantworte ich Ihre Fragen.

Unser Unternehmen ist BIO zertifiziert unter der Kontrollnummer DE-öKO-037, ausgestellt und überwacht durch die staatlich zugelassene Kontrolstelle ökoP Zertifizierungs GmbH. Von dieser Zertifizierungsstelle werden wir geprüft und erhalten durch die Erfüllung aller vorgeschriebenen Kriterien auch das Betriebszertifikat hierfür. Dieses Zertifikat berechtigt uns zum Vertrieb von kontrolliert biologischen Produkten, die wir mit dem Bio Siegel kennzeichnen dürfen. Auch unsere Lieferanten müssen ihren Betrieb bei international anerkannten Prüfstellen zertifizieren lassen. Strenge Auflagen, die vom pestizidfreien Anbau bis zur schonenden Verarbeitung kontrolliert werden, sind die Voraussetzung.

Der Nutzhanf für unsere Produkte stammt überwiegend aus China, Kanada, Frankreich und Italien,
da in Deutschland nur eine sehr geringe Menge Hanf angebaut wird. Die Verarbeitung des Rohstoffs findet in China (fair trade), Kanada sowie in Deutschland statt.

Falls Sie noch Fragen haben stehen wir Ihnen gerne wieder zur Verfügung.

Im Video erkläre ich Euch was ich an dem Material aus Hanf besonders schätze:

Dieser Beitrag erschien auch bei tatjana-rogalski.de

Kommentare

Kommentare

Share.

About Author

Tatjana Rogalski

ist Co-Chefbloggerin der Integrationsblogger, hat deutschrussische und tatarische Wurzeln. 1994 ist sie nach Deutschland ausgesiedelt.
Jeder Mensch sollte Hoffnung in sich hegen, denn ohne Hoffnung ist der Untergang vorprogrammiert.
„Wenn Du nicht fliegen kannst, renne,
Wenn Du nicht rennen kannst, gehe,
Wenn Du nicht gehen kannst, krieche.
Was auch immer Du tust, Du musst weitermachen.“ (Martin Luther King)
Denn nach jeder Erschwernis, folgt die Erleichterung!
Falls die Erleichterung noch nicht eingetreten ist, dann ist es noch nicht das Ende! Sei positiv, lächle und zwar nicht erst, wenn der Sturm vorbei ist, sondern lächle ihm ins Gesicht, um ihn zu besiegen, glaube an Dich selbst und wisse, dass jeder Mensch auf seine Art und Weise einzigartig ist :)

Comments are closed.

Die Integrationsblogger