Newsticker: Gauck tritt zurück, um wieder Pastor zu werden!

0

Nachdem Bundespräsident Joachim Gauck seine Rede an der ODTÜ Universität gehalten und dabei laut dem türkischen Ministerpräsidenten  Erdoğan „ganz komische Dinge von sich“ gegeben hatte, befolgte Gauck den Rat seines Politikerkollegen und verkündete seinen Rücktritt, um seiner Berufung als Pastor wieder nachzugehen.

„Wir begrüßen diese Entscheidung“, teilte der türkische Ministerpräsident mit, „wir sind uns sicher, dass Herr Gauck hier mehr Erfolg erzielen wird.“

Auch scheute sich die türkische Regierung nicht davor zurück, eine Empfehlung für den neu zu besetzenden Posten abzugeben: „Gerhard Schröder!“ Er sei nicht nur in der Lage zu sein, durch wilde Partys die Gemüter aller internationalen Staatsoberhäupter zu beschwichtigen, sondern habe auch zuvor eine klasse Außenpolitik gepflegt.

Die Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) beklagt sich derweilen, dass der Türke nicht nur allen den Arbeitsplatz weggenommen habe, sondern nun auch das Personal abwerbe. Denn laut Insiderinformationen soll Gauck künftig seiner Beschäftigung in einer Kirche in der Türkei nachgehen. „So kann Herr Gauck nämlich auch das Demokratieverständnis direkt vor Ort fördern“, sagte der türkische Pressesprecher.

Derzeit zittert der Vatikan vor Erdoğan und hofft, dass dieser bloß keine berufliche Empfehlung für den Papst ausspricht.

Kommentare

Kommentare

Share.

About Author

Jahrgang 1992, Studentin der Rechtswissenschaften an der Universität Mannheim, ehemalige Stipendiatin der Robert Bosch Stiftung, mündige und selbstbewusste Deutsch-Türkin.

Comments are closed.

Die Integrationsblogger