Review: Schachteln der besonderen Art.

0
Showing 1 of 1

Immer mehr Menschen starten kleine Unternehmen, zum Beispiel im Internet. Egal ob sie ein eigenes Produkt herstellen und verkaufen oder ob sie sich auf ausgefallene Produktnischen spezialisiert haben, die sie finden und weiterverkaufen, das Image ist hierbei das A und O.  Richtig professionell soll es wirken. Dabei ist jedes Detail wichtig. Auch die Verpackung. Natürlich kann man da auf einfache neutrale Standardpäckchen zurückgreifen. Aber kaum etwas sagt so viel über ein kleines Unternehmen aus wie seine ganz eigene Verpackung, im ganz eigenen Design. Nur blöd, das man hier meist große Auflagen bestellen muss, und nicht jeder wird hunderte von Päckchen brauchen. Diese Nische füllt der Anbieter packhelp.de.

Bei packhelp.de kann man auch kleinere Mengen bestellen. Die Mindestbestellmenge liegt bei 30 Stück, und dafür ist der Preis durchaus angemessen. Auch die Qualität macht einen soliden Eindruck. Nicht viel Schnickschnack, dafür aber robuste Boxen entweder im Umweltfreundlichen Naturlook, in Farbe oder eben chic mit glänzenden Finish.

Da haben auch schon namenhafte große Unternehmen zugegriffen. Nivea lies zum Beispiel exklusive Boxen für den Nivea Baby Club herstellen.  Im Rahmen des Warschauer Festivals DER WILDE FLUSS bekamen Spaziergänger Sets mit Aschenbecher und Mülleimer geschenkt, je in eine praktische Schachtel verpackt. Auch VICHY ist hier Kunde. Das heißt aber nicht dass die Seite nicht auch für Privatkunden interessant sein kann. Der Bestellvorgang dauert in etwa 10 Minuten, und der Online-Assistent hilft bei der Gestaltung. Man kann eigene Bilder hochladen oder sein eigenes Logo hinzufügen, die Größe anpassen und die Farben bestimmen. Innerhalb von 14 Tagen werden die Schachteln dann hergestellt. Da könnte man auch für besondere Anlässe Geschenke verpacken. Creative Anregungen gibt es genug.

Damit das Ganze dann auch sicher transportiert werden kann, verkauft packhelp.de auch gleich stabile Faltkartons in verschiedenen Größen. So hat man alle Kartons von einer Quelle. Das ist auch ein Stressfaktor weniger. Die Verpackung ist dann jedenfalls erledigt.

Kommentare

Kommentare

Share.

About Author

Die Integrationsblogger

Comments are closed.

Die Integrationsblogger