Sprachprobleme als Ursache für fehlenden Versicherungsschutz?

0

Die deutsche Sprache gilt als sehr kompliziert und ist daher nicht unbedingt leicht zu erlernen – zumal es Bereiche gibt, in denen nicht ausreichendes Deutsch zu einem wirklichen Problem werden kann. Gerade, wenn es um die Kommunikation mit Behörden, Banken oder Versicherern geht, treten immer wieder Missverständnisse auf. Viele Menschen mit Migrationshintergrund sind deshalb bemüht, den Kontakt auf ein Minimum zu beschränken.

Genau hierin offenbart sich jedoch ein nicht unerhebliches Gefahrenpotenzial. Aufgrund der Verständigungsschwierigkeiten kommt es immer wieder vor, dass bestimmte wichtige Fragen nicht geklärt und Dinge nicht getan werden, wozu unter anderem auch der Abschluss von Versicherungen gehört. Dies mag zwar banal klingen und einige Leute werden meinen, man müsse sich nicht gleich gegen alles schützen. Allerdings gibt es einige Versicherungen, auf die man einfach nicht verzichten sollte und mit Blick. Das Fehlen bestimmter Policen wäre  alleine schon auf Grund der Rechtslage in Deutschland äußerst riskant.

Das mit Sicherheit prominenteste Beispiel ist die private Haftpflichtversicherung. Wer das Eigentum anderer beschädigt, muss für den Schaden aufkommen – auch wenn beispielsweise nur ein Missgeschick die Ursache ist und der Schaden nicht absichtlich herbeigeführt wurde. Durch den daraus entstandenen Schadens können ziemlich hohe Haftungsansprüche geltend gemacht werden. Solche Forderungen können ein existenzbedrohliches Ausmaß annehmen, vor allem, wenn das Risiko nicht im Vorfeld durch eine Versicherung abgesichert wurde.

Die Versicherungsmüdigkeit kann aber keinesfalls nur auf sprachliche Probleme geschoben werden. Schließlich können die Versicherer einen maßgeblichen Einfluss auf die Beratungskonzepte ihrer Vertriebsmannschaften sowie die sprachliche Gestaltung ihrer Prospekte und Versicherungsunterlagen nehmen.

Nur die Konzerne anzuklagen, wäre jedenfalls falsch. Vertriebsmenschen, die über einen Migrationshintergrund verfügen, müssen sich ebenfalls ihrer Verantwortung bewusst werden. Die Muttersprache wird gerne als Hilfsmittel genutzt, um schnell Vertrauen zu Landsleuten aufzubauen und Versicherungen zu verkaufen, ohne die Kunden dabei in einem ausreichenden Maße aufzuklären. Alles in allem gibt es zahlreiche Möglichkeiten, den Versicherungsschutz zu verbessern.

 

 

 

privatehaftpflichtversicherung-vergleich.de

Kommentare

Kommentare

Share.

About Author

Comments are closed.

Die Integrationsblogger