Showing 1 of 1

Für viele ist die Anschaffung der eigenen vier Wände die wichtigste Altersvorsorge überhaupt. Das eigene Haus oder wenigstens die eigene Wohnung ist nun mal mit einer gemieteten Immobilie nicht zu vergleichen. Hier kann man sein Heim beliebig gestalten, ohne einen Vermieter um Erlaubnis zu fragen. Es gibt auch keine Hausregeln eines anderen Besitzers oder gar die Sorge, ein solcher könnte eines Tages Eigenbedarf anmelden und seine Wohnung selbst bewohnen wollen. So was Eigenes ist eben schon ein zusätzliches Stück Geborgenheit.

Wer sich den Traum vom eigenem Haus verwirklichen möchte hat zwei Möglichkeiten; ein Fertiges Haus bauen oder ein neues bauen lassen. Fertige Neubauten können teuer sein. Dafür muss hier nichts weiter gemacht werden. Sie sind ja schließlich neu! Günstiger ist hingegen ein älteres Haus. Dafür muss man über die Jahre meist ordentlich renovieren. Je älter das Gebäude, desto größer die Wahrscheinlichkeit, dass immer wieder irgendwas erneuert werden muss. Ein altes Haus ist und bleibt eben ein altes Haus.

Also doch lieber ein eigenes Heim bauen?

Wer das Glück hat an einer passenden Lage ein freies Grundstück zu ergattern hat auch beim Bauen die Qual der Wahl. Baufirmen unterschiedlichster Art machen sich gegenseitig Konkurrenz. Und nicht jede Baufirma ist seriös. Ein Blick in den Fernsehsender zeigt immer wieder was da alles schief gehen kann. Von Baupfusch, über versteckte Kosten bis hin zu gesetzlichen Schlupflöchern zu Gunsten der Baufirmen erscheinen hier die schlimmsten Horrorszenarien. Da entpuppen sich nicht wenige Traumhäuser als Alpträume bei denen die unglücklichen Besitzer alles verlieren für dass sie ein Leben lang gespart haben. Aber das ist natürlich nicht immer so. Wer das Wagnis eingehen will hat den Vorteil, dass ein selbstgebautes Haus eben genau nach Maß gebaut werden kann, ganz ohne Kompromisse; von den finanziell-bedingten Kompromissen einmal abgesehen. Aber Vorsicht ist hier sicherlich besser als Nachsicht. Immer das Kleingedruckte lesen! Selbst der Begriff „Schlüsselfertig“ kann unterschiedlich ausgelegt werden. Man sollte also vorher, bis ins kleinste Detail, festlegen welche Bauleistungen im Preis enthalten sind, welcher Festpreis berechnet wird, und in welcher Zeitspanne alles ablaufen soll.

Es ist eben keine leichte Entscheidung, wie man zum Eigenheim kommt. Aber der Wunsch nach den eigenen vier Wänden, der bleibt trotzdem.

Kommentare

Kommentare

Share.

About Author

Die Integrationsblogger

Comments are closed.

Die Integrationsblogger