„Wieviele Idioten rechter Gesinnung?“

0

Vor kurzem hat die Partei „Die Rechte“ den Dortmunder Stadtrat um eine Auskunft über die Anzahl der jüdischen Mitbürger in Dortmund gebeten.
Daraufhin gab es große Empörung. Insbesondere in den sozialen Netzwerken haben sich viele Menschen darüber aufgeregt.

Hier der Brief von „Die Rechte“:

dierechte

Eine ähnliche Empörung gab es auch letztes Jahr über den Brief von der NPD an die Politiker mit Migrationshintergrund. Die Antwort unseres Bloggers „Der besorgte Deutschtürke“ hatte eine enorme Welle im Mainstream geschlagen.

Jetzt haben die besorgten Deutschtürken sich zusammen getan und eine Forderung ausformuliert, die von allen Interessierten ausgedruckt und an ihre Stadträte zugeschickt werden kann.

Die Forderungen sind wie folgt:

  1. Wie viele Idioten rechter Gesinnung sind aktuell (Stand Oktober 2014) in unserer Stadt bekannt? Liegen der Stadt offizielle Zahlen vor? Werden die rechten Idioten registriert?
  2. Ist es möglich, die Zahl der Idioten rechter Gesinnung nach Stadtbezirken aufzugliedern?
  3. Ist in dieser Zahl der braune Müll enthalten, der sich selbst nicht klar als rechts outet?
  4. Wie ist dieser getarnte braune Müll, der tendenziell gefährlicher für unsere Gesellschaft ist, zu identifizieren? Hat die Stadtverwaltung hierfür schon konkrete Ansätze entwickelt?
  5. Wie viele Otto- und Osmannormalverbraucher sind bereits vom braunen Gedankengut betroffen bzw. gefährdet, davon infiziert zu werden? Hat die Stadt für diese bereits Präventivmaßnahmen entwickelt?
  6. Gibt es konkrete Ansätze der Stadtverwaltung, wie die Anzahl rechter Idioten in unserer Stadt reduziert werden soll?
  7. Wie gedenkt die Stadtverwaltung, zukünftig damit umzugehen, dass Idioten rechter Gesinnung die institutionellen Strukturen unserer Gesellschaft zur Verbreitung ihres braunen Gedankenguts missbrauchen?

Unsere Begründung:

Um einen angemessenen Umgang innerhalb der Gesellschaft zu pflegen, ist es notwendig, die Bedeutung der Rechten in unserer Stadt herauszufinden und einzudämmen. Für die politische Arbeit des Stadtrats ist daher die Zahl der in unserer Stadt lebenden Idioten rechter Gesinnung relevant.

Ferner ist die Stadtverwaltung verpflichtet, im Namen der Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt ein friedliches Zusammenleben aller Kulturen zu ermöglichen.

Vor diesem Hintergrund ist unsere Besorgnis sehr ernst zu nehmen und muss entsprechend in Ihre politische Arbeit eingebunden werden.

Anfrage-Stadt

 

Nichts wie ausdrucken und an eure Stadträte verschicken. Die Antworten der Verwaltung könnt ihr uns gerne an info@i-blogger.de schicken. Die Zahlen der Idioten rechter Gesinnung werden wir dann in unserem Team auswerten und veröffentlichen.

 

Kommentare

Kommentare

Share.

About Author

Comments are closed.

Die Integrationsblogger