Showing 1 of 1

Boat People from Haiti“ von John Edwards – http://www.navy.mil/view_image.asp?id=24188. Lizenziert unter Gemeinfrei über Wikimedia Commons.

Heute ist wieder mal so ein Tag, an dem ich meinen Würgreflex nicht unter Kontrolle habe. Und ehrlich gesagt, will ich das auch gar nicht. Es reicht und es stinkt mir ganz gewaltig!!! Es reicht die Tatsache nicht, dass um die 400 Flüchtlinge ertrunken sind und dass dieses Drama mal ganz nebenbei erwähnt wird. Ja, da sind eben mal um die 400 Flüchtlinge ertrunken. Das Lustige ist: Die Aussage „Um die 400“. So pi mal Daumen. Die Zahl schwankt so zwischen ein paar Menschenleben mehr oder weniger. Ist ja auch nicht so wichtig was?

Hauptsache die Schlagzeilen haben sich ein wenig verkauft und somit hat man sein Ziel erreicht. Ich frage mich: Warum wird da nicht in jedem beliebigen Sender darüber berichtet, wie noch vor ein paar Wochen zu dem Vorfall „Germanwings“? Versteht mich nicht falsch! Der Vorfall war und ist grausam und jeder tote Mensch ist ein toter Mensch zu viel.

Zweierlei Maß

Des Weiteren möchte ich an Costa Concordia erinnern. Wochenlang in den Schlagzeilen thematisiert. Doch warum wird hier zweierlei Maß gemessen? Ist es nicht so wichtig, dass so eine Masse an Menschen gestorben ist? Worauf wollt Ihr Medien unser Augenmerk richten? Warum wollt Ihr uns vorschreiben, worüber wir uns unterhalten / aufregen sollen? Was wollt Ihr damit bezwecken? Fragen über Fragen, auf die ich indirekt keine Antworten weiß.

Aber nichtsdestotrotz reicht es mir, dass ständig nur solche Katastrophen zu politischen Zwecken ausgenutzt werden. Es reicht nicht, dass die Wirtschaft uns in unseren alltäglichen Hamsterrad zwingt, damit wir gar nicht die Zeit haben nachzudenken und unseren Verstand einzuschalten. Dann noch die Schlagzeilen „Mitflüchtlinge aus religiösem Hass ins Meer geworfen?“ Das ist doch eindeutig worauf wieder der Augenmerk gerichtet wird. Hier spielt wieder Religion und Hass eine Rolle.

Menschen ohne Prädikat

Ob die Tragödie sich so abgespielt hat oder nicht, kann ich nicht wissen. Was ich aber mit Sicherheit weiß, dass hier wieder unsere Hirne in eine bestimmte Richtung gelenkt werden, die vom Wesentlichen wieder mal ablenkt und zu politischen Zwecken benutzt wird, und zwar BEWUSST!!! Es interessiert mich nicht, ob Juden, Christen, Muslime, Schwarze, Weiße, Gelbe oder Rote gestorben sind. Es sind Menschen, Kinder! Es ist einfach ekelhaft, wie die Tragödie wieder barbarisch in Szene gesetzt wird.

Und wenn es denn so ist, dass die Mitflüchtlinge ins Meer geworfen wurden, so muss ich Euch verklickern, dass Ihr kein Stück besser seid. Ihr seid sogar um ein gewaltiges Stück schlimmer. Ihr hetzt die Menschen gegeneinander. Ihr erzeugt eine Welt, in der Eure eigenen Kinder leben und von Hass geprägt werden. Vom Hass, den Ihr selbst zu verantworten habt. Das ist Eure Fürsorge für Euer eigenes Fleisch und Blut. Das Wort Gewissen, habt Ihr wohl vergessen im Duden nachzuschlagen, denn bei der Eingabe des Wortes auf Google, würden Eure Finger erstarren. Ihr seid anscheinend nicht in der Lage das Gute aufs Papier zu bringen.

Dieser Artikel erschien auch bei tatjana-rogalski.de

0%
0%
Awesome

Kommentare

Kommentare

Share.

About Author

Tatjana Rogalski

ist Co-Chefbloggerin der Integrationsblogger, hat deutschrussische und tatarische Wurzeln. 1994 ist sie nach Deutschland ausgesiedelt. Jeder Mensch sollte Hoffnung in sich hegen, denn ohne Hoffnung ist der Untergang vorprogrammiert. "Wenn Du nicht fliegen kannst, renne, Wenn Du nicht rennen kannst, gehe, Wenn Du nicht gehen kannst, krieche. Was auch immer Du tust, Du musst weitermachen." (Martin Luther King) Denn nach jeder Erschwernis, folgt die Erleichterung! Falls die Erleichterung noch nicht eingetreten ist, dann ist es noch nicht das Ende! Sei positiv, lächle und zwar nicht erst, wenn der Sturm vorbei ist, sondern lächle ihm ins Gesicht, um ihn zu besiegen, glaube an Dich selbst und wisse, dass jeder Mensch auf seine Art und Weise einzigartig ist :)

Comments are closed.

Die Integrationsblogger